Making of VW-Rallykäfer

Noch in diesem Herbst wird es eine DVD über die VW-Rallyekäfer geben, die in den späten 60ern und frühen 70ern von Porsche Salzburg auf die starke Konkurrenz von Alpines, Porsches, Escorts, Saabs und Fiats losgelassen wurden. 

Die rund 125 PS starken Rallyekäfer setzten sich stark in Szene und feierten nicht nur auf heimischem Geläuf, sondern auch international spektakuläre Erfolge.Primgeiger der VW-Truppe war der Steirer Günther Janger, der den vergleichsweise untermotorisierten Käfer zu unglaublichen Höhenflügen, aber auch zu galaktischen Abflügen ins Unterholz trieb.

Andere namhafte Käfertreter waren Dr. Gernot Fischer, Herbert Grünsteidl, Klaus Russling, Leo Bosch, Walter Lux, Willi Bisek, Franz Wittmann und Ing. Georg Fischer. Bei manchen Rallyes - vor allem bei Auslandseinsätzen - verstärkte Rennleiter Strasser sein Team mit namhaften Legionären wie Harry Källström, Achim Warmbold, Tony Fall oder dem Inder Joginder Singh. Der Film lässt einige der Fahrer, ihre Beifahrer, Rennleiter Strasser und seine Mechaniker-Crew mit herrlichen Schnurren aus jener Zeit zu Wort kommen und erfreut natürlich mit spektakulärer Drift-Action, die noch selten bis gar nicht zu sehen war.

Einen besonders dramatischen Käferabflug – das Team Fischer/Siebert kugelte auf der Insel Elba gut 60 Meter einen Steilhang runter und strebte dem adriatischen Meer zu – haben wir für diesen Film nachgestellt. Ein blassgrüner 100 Euro-Käfer vom Schrottplatz mit Reh und Hirsch bemalt, wurde mit frischem Silber versehen, korrekt mit Aufklebern verziert und fertig war der Salzburgkäfer für eine achtfache Sternguckerl-Pirouette. Einen kleinen Film über die Vorbereitung des Käfers, seiner „Passagiere“ und über die Dreharbeiten in einem Steinbruch nahe Wien, möchte ich den Rallyefans als Appetitanreger – also als „amuse gueule“, wie der gelernte Feinschmecker sagt – hiermit ans Herz legen. Viel Vergnügen!

30 Jahre Deimelfilm

Im Frühjahr 1979 habe ich mir beim zuständigen Finanzamt eine eigene Steuer- nummer geholt und habe mein Filmgeschäft gegründet. Davor habe ich schon acht Jahre neben Studium und Gelegenheitsjobs mit einer Super 8 Kamera Rallye-Feldforschung betrieben.Seither habe ich für Automobilfirmen wie Audi, Toyota, Opel, VW, Mazda, Nissan, Saab, Martini-Lancia, Mercedes-Benz und diverse TV-Stationen wie ORF, ZDF und TV-Asahi/Japan Rallye,- und Rennfilme produziert. Am bekanntesten sind wohl meine Rallyearbeiten geworden, weil damals die rechtlichen Einschränkungen noch nicht so groß waren wie heute.Viele meiner späteren Arbeiten sind daher leider nur kleinen Kreisen zugänglich gewesen. Aus Anlaß des Firmen-Jubiläums bringe ich daher in Kürze eine DVD mit Ausschnitten aus meinen Filmen und einen repräsentativen Querschnitt wichtiger Produktionen heraus. Zum Einstimmen gibt’s eine Zeitreise im Zeitraffer – ein Potpourrie der schnellen Denkungsart sozusagen.

Historic Ice Trophy 2009

Im Dezember habe ich mich beim „Winterheizen“ der Autorevue erst mal in Stimmung gebracht. Dort waren allerdings Spikereifen verboten und mit nackten Winterhammerln macht ein Alpine A110 halt nur halb soviel Freude, wie mit ordentlichen Nägeln nach Monte Carlo Spielregeln.Damit darf man bei der „Historic Ice Trophy“ in Altenmarkt auf die wirklich toll angelegte, rund 2.5 km lange Eisbahn.<br />Ich hoffe, es wird goutiert, dass ich mich nicht nur mit der Filmkamera wichtig machen, sondern auch das Heck eines ordentlichen Hinterladers brauchbar raushängen lassen kann!

 

Rallyesprint Bruck an der Leitha 2009

Ein kleiner Film vom Rallyesprint auf den Harrach-Ländereien bei Bruck an der Leitha. Es kann nicht schaden ein wenig aktuelle Rallyeluft zu schnuppern, ehe ich mich ausführlich mit neuen, aufregenden Filmen zur Geschichte des Rallyesports beschäftige, die auch bald zu sehen sein werden.

Es ist auch ein kleines "Dankeschön" an Gerwald Grössing, auf dessen Besitz wir unlängst ein paar tolle Röhrl-Szenen nachstellen durften und der beim Sprint mit seiner "Rookie-Beifahrerin" Marie-Louise Mandl auf einem Gruppe-N-Reiskocher einen tollen zweiten Platz belegte.

In Kürze gibt es hier geile Fotos und atemberaubende Filme über die Dreharbeiten zu sehen!!

Felix und der Weihnachtsbaum

Eigentlich wollte ich ja früher mal Tierfilmer werden, statt mir von wild driftenden Rallyeautos faustgroße Steine in die Weichteile pfeffern zu lassen. Aber schön war’s ja doch, vor allem, wenn der Schmerz nachließ, und ich später daheim am Schneidetisch herzhaftes Filmmaterial hatte, das ich Euch, liebe Rallyefans von nun an verstärkt per DVD ans Herz legen möchte. Es sind einige schöne Dinge in der Pipeline! Zum Aufwärmen möchte ich jedoch meinen neuen Kater Felix in einem kurzen Film präsentieren, der in seiner jugendlichen Wildheit durchaus was von einem entfesselten Rallyeauto an sich hat. Ein früher Blomqvist oder Vatanen würde ich sagen. Die Action – vor allem die auf unserem Christbaum – ist vom Feinsten. Felix muß die Inkarnation von „Conan dem Zerstörer“ sein, wie ich glaube. Er hat viel Frohsinn und bisweilen auch panisches Entsetzen in unser Leben gebracht. Bei dem in Rückenlage meditierenden „Rundling“ handelt es sich um den alteingesessenen Stammkater „Krösus.“ Er nimmt gern hie und da ein Häppchen zu sich!

Unterkategorien

Wir akzeptieren Zahlung

...auf Rechnung, mit folgenden Daten:

Powerslide Film e.U.
2380 Perchtoldsdorf, Quergasse 3
Bank: RAIKA
IBAN: AT10 3225 0000 1199 4449
BIC:    RLNWATWWGTD

Weitere Informationen?

Interesse an unseren Produkten oder einfach nur Fragen bezüglich der Website, Shop, etc.? Dann stellen Sie uns diese über das Kontaktformular

Kontaktieren sie uns

Telefon: 01 8658117
(international: +43 1 8658117)

Haben Sie Fragen zu offenen Bestellungen, oder zu Produkten und Beiträgen, dann treten Sie über den Link unterhalb mit uns in Kontakt:
KONTAKT

Back to top