Walter Röhrl - Vollgasakrobat

Der Kult um seine Person kennt keine Altersbeschränkung: Selbst im Alter von 70 Jahren wird Walter Röhrl von seinen Fans verehrt wie zu den Zeiten, als er vier Mal die Rallye Monte Carlo gewann, zwei Mal Rallye-Weltmeister wurde und den legendären Pikes Peak im 600 PS starken Audi S1 eroberte.

Die Triumphe auf den Wertungsprüfungen von der Akropolis bis zur Sanremo sind aber nur ein Teil von Röhrls Vita. Der Regensburger zählte auch auf der Rundstrecke zu den besten. Röhrl glänzte im Nebel von Arganil und auf der Nordschleife, er beherrschte den Lancia Beta Montecarlo Turbo ebenso wie den Lancia 037 und führte den Quattro auf dem vereisten Col de Turini ebenso zum Erfolg wie im Motodrom von Hockenheim.

Zu Röhrls rundem Geburtstags lässt Helmut Deimel den Allrounder mit einem neuen, 60-minütiges Werk hochleben. Für „Walter Röhrl – Vollgasakrobat“ tauchte Deimel tief in sein gigantisches Filmarchiv ein und zauberte viele Szenen hervor, die noch auf keiner seiner erfolgreichen DVDs zu sehen waren. Eine Ergänzung zum erfolgreichen Film „Röhrls Katze“ sozusagen. „Ich kann versichern, dass der ‚Vollgasakrobat‘ auch für eingefleischte Röhrl-Fans noch einige Überraschungen parat hält“, verrät Deimel, der mit „Die Evolution des Driftwinkels Vol. 1+2“, „Röhrls Katze“ und „Gruppe B – Der Ritt auf dem Feuerball“ schon etliche Bestseller herausgebracht hat.

Der Österreicher beleuchtet in seinem neuesten Werk zwar vor allem die actiongeladene Karriere des Ausnahmefahrers. Darüber hinaus sprach er mit Röhrl selbst und hat als besonderes Schmankerl auch wieder eine Szene nachgedreht. Es geht um einen Ausflug mit Röhrls Rundstrecken-Teamkollegen Riccardo Patrese im Stratos, der in einer Nahtoderfahrung endete

Zur DVD und Blu-ray

 

Quattro Jahre HD

Quattro Jahre 81/82 - Das Premierenjahr der Quattros. Die Allrad-Revolution nimmt ihren Anfang. Die Weltpremiere findet bei der österreichischen Jänner-Rallye statt. Franz Wittmann siegt überlegen. Im Herbst gewinnt Michèle Mouton in San Remo als erste Frau der Welt einen WM-Lauf, folgerichtig heißt der Film „Sieg einer Idee“ Das zweite Quattro-Jahr endet 1982 mit dem Gewinn der Marken-Weltmeisterschaft für AUDI – der Film heißt wenig überraschend „Der Weltmeister“ 

Quattro Jahre 83/84

Das dritte und vierte Jahr der Rallye-Quattros. 1983 wird Hannu Mikkola Fahrer-Weltmeister. Titel des Films: „Der Marathon-Sprint“. 1984 bringt den ganz großen Durchbruch. AUDI gewinnt die Marken-Weltmeisterschaft und Stig Blomqvist wird Fahrer-Weltmeister. Dementsprechend heißt der Film „Das Große Doppel“.

Quattro Jahre 88/89/90

1988 - „Victory Circles“ Audi ist auf die Rundstrecke übersiedelt, und zwar in die amerikanische TransAm Serie. Es zeigt sich, dass die Quattros nicht nur auf Schotter, sondern auch auf den Rennstrecken ausgesprochen gute Figur machen.

1989 - „Racing in the USA“ Audi bleibt in den USA, wechselt aber in die sportlich und technisch anspruchsvollere IMSA Serie.

1990 - „It‘s no Evolution, It‘s a Revolution“ Audi kehrt zurück nach Deutschland in die populäre DTM und mischt dort mit dem V8 Quattro auf Anhieb die Szene auf. Hans Stuck wird DTM Champion.

Quattro Jahre from Rally to Racing

So wie der aller erste Audifilm von 1981, heißt auch der große Rückblick „Sieg einer Idee“. Es ist die Zusammenfassung der Quattro-Revolution im Rallyesport und später auch im Rennsport. Nach den Rallye Weltmeistertiteln für Marken in den Jahren 1982 und 1984 und dem Titelgewinn in der Fahrerwertung 1983 und 1984 wechselte Audi auf die Rundstrecke. Zuerst, 1988 nach Amerika in die TransAm Serie, 1989 dann in die stärkere IMSA GT Serie und schließlich zurück nach Deutschland in die populäre Deutsche Tourenwagen Meisterschaft wo Audi 1990 und 1991 den Titel holte. Dies war gleichzeitig der Start in eine äußerst erfolgreiche Karriere der Marke im internationalen Rennsport.

Blu-ray-Link

Die Evolution des Driftwinkels Vol. 1

Diese Zeitreise in die Geschichte des Rallyesports erschien bereits 2001 und ist seither zu einer der beliebtesten und erfolgreichsten DVD‘s über die kontinuierliche Weiterentwicklung erfrischender Driftwinkel geworden. Der Film erzählt die Geschichte des Rallyesports wie wir ihn heute kennen, und seine spektakuläre Entwicklung während der letzten 50 Jahre. Die Spurensuche beginnt dort, wo die Zeit der Zuverlässigkeitsfahrten und der touristischen Gleichmäßigkeitsprüfungen betuchter Herrenfahrer endet, also etwa Mitte der 50er Jahre. In Skandinavien, der Urheimat des modernen Rallyesports, begann man damals auf gesperrten Schotterpfaden auf Zeit zu fahren, um so den Schnellsten zu ermitteln. Die Kunst des Driftens war zu diesem Zeitpunkt zwar schon erfunden, aber Leute wie Tom Trana und Erik Carlsson begannen zügig, an der Verfeinerung des Quertreibens zu arbeiten und läuteten so die EVOLUTION DES DRIFTWINKELS ein.

Der 90 Minuten Film basiert zum Großteil auf dem umfangreichen Archiv des Wiener Filmemachers Helmut Deimel. Eckpfeiler der spektakulären Zeitreise sind die epochemachenden Autos, die großen Persönlichkeiten, die grandiosen Schauplätze und die wunderbaren atmosphärischen Höhepunkte dieses Sports. Die Story folgt lose der sportlichen Chronologie bis zum heutigen Tag. Dieser Erzählstrang wird immer wieder von Highlight-Montagen unterbrochen, die den Zauber, die Einmaligkeit und die Magie des Rallyesports in eindrucksvollen Bildern darstellen.

Es ist die spannende Evolution einer Sportart in 5 Jahrzehnten, begonnen von ein paar Enthusiasten als pures Abenteuer, bis hin zum gnadenlosen Sprint reiner Profiteams. Interviews mit wichtigen Fahrern und Teamchefs würzen den Erzählstrang. Der Text stammt von Herbert Völker, ehemaliger Chefredakteur der Wiener Autorevue. Konzeption und Gestaltung Helmut Deimel. 

DVD-Link

Röhrls Katze

Der etwas ungewöhnliche Titel des Filmportraits über den zweifachen Rallye-Weltmeister Walter Röhrl ist kein Hinweis auf einen Tierfilm und dieser Titel stimmt leider auch gar nicht mehr, denn die Katze Lisa - Walters geliebtes Haustier - ist im Juli krankheitshalber in den Katzenhimmel verzogen. Den Himmel hat die dreifarbige Glückskatze allerdings schon bei Walter und Monika auf Erden genossen. Von diesem Familienidyll mit Katze und von dem, was der Walter heutzutage sonst so treibt, nimmt der Film seinen Ausgang, um dann in einer herrlichen Zeitreise die außergewöhnliche Rallyekarriere des Bayern zu erzählen. Angereichert durch nachinszenierte wichtige Ereignisse aus dem Rallye-Alltag des Teams Walter Röhrl/Christian Geistdörfer. Etwa dem berühmten Dachsturz, als Röhrl bei der San Remo Rallye 1978 mit seinem Fiat 131 zuerst auf das Dach und dann in den Hof eines ligurischen Bauernhofs kugelte. Auch die mittlerweile legendäre Dienstzeit beim Bischof von Regensburg wurde filmisch illustriert. Wie immer wurde sehr viel Zeit, Sorgfalt und Liebe in die Produktion dieses Films investiert.

katze cover

Egal ob man Rallyefan ist oder auch nicht – dieser Film sorgt bestimmt für 90 unterhaltsame Minuten! Dafür sorgen Walter, Christian, deren Fahrerkollegen aus den wildesten Jahren des Rallyesports und natürlich in kurzen Auftritten auch die Katzendame Lisa. Neben dem Hauptfilm gibt es eine zweite DVD mit Bonusmaterial mit nie gezeigten Onboard Szenen, die beim 85er Audi Film übrig geblieben sind, Luftaufnahmen des S1 bei der Semperit Rallye in Österreich, Luftaufnahmen des Sport Quattro aus Neuseeland 1985 und vielen weiteren netten Anekdoten, die der Walter erzählt, die es aber aus Zeitgründen nicht in den Hauptfilm geschafft haben. „RÖHRLS KATZE“ Laufzeit 87 Minuten. Regie bei der spektakulären Zeitreise führte Helmut Deimel.

DVD-Link

 

Die Evolution des Driftwinkels Vol. 2

In 26 Kapiteln erzählt der Film die spannende Geschichte der Rallye Weltmeisterschaft vom ersten Marken-Weltmeister Renault Alpine 1973 bis zum aktuellen Marken-Champion VW Polo R und vom ersten Fahrer-Weltmeister Björn Waldegard, der in diesen Tagen zu Grabe getragen wurde, bis zum neuen Rallye Großmeister Sébastien Ogier. Der Film trägt auch ein paar autobiografische Züge, wenn Autor und Regisseur Helmut Deimel als Zeitzeuge ausnahmsweise mal vor der eigenen Kamera sitzt.

Der Film erzählt von der enormen Vielfalt der Automarken, den technologischen Lösungen und der damit verbundenen Vielfalt an herrlicher Motormusik. Wesentliche Bestandteile der Faszination Rallyesport. Dazu kommt die wunderbare, oft verrückte Welt der Rallyefans, die fast jede Mühsal auf sich nehmen, um dabei zu sein. Ein weiteres Kapitel beschäftigt sich mit den unglaublichen Leistungen der Mechaniker, die bei jedem Wetter, bei Tag und bei Nacht den geschundenen Autos neues Leben einhauchten und von einem Servicepunkt zum nächsten ihr eigenes Rennen fuhren. 

DVD-Link

Weitere Beiträge ...

Wir akzeptieren Zahlung

...auf Rechnung, mit folgenden Daten:

Powerslide Film e.U.
2380 Perchtoldsdorf, Quergasse 3
Bank: RAIKA
IBAN: AT10 3225 0000 1199 4449
BIC:    RLNWATWWGTD

Weitere Informationen?

Interesse an unseren Produkten oder einfach nur Fragen bezüglich der Website, Shop, etc.? Dann stellen Sie uns diese über das Kontaktformular

Kontaktieren sie uns

Telefon: 01 8658117
(international: +43 1 8658117)

Haben Sie Fragen zu offenen Bestellungen, oder zu Produkten und Beiträgen, dann treten Sie über den Link unterhalb mit uns in Kontakt:
KONTAKT

Back to top