30 Jahre Deimelfilm

Im Frühjahr 1979 habe ich mir beim zuständigen Finanzamt eine eigene Steuer- nummer geholt und habe mein Filmgeschäft gegründet. Davor habe ich schon acht Jahre neben Studium und Gelegenheitsjobs mit einer Super 8 Kamera Rallye-Feldforschung betrieben.Seither habe ich für Automobilfirmen wie Audi, Toyota, Opel, VW, Mazda, Nissan, Saab, Martini-Lancia, Mercedes-Benz und diverse TV-Stationen wie ORF, ZDF und TV-Asahi/Japan Rallye,- und Rennfilme produziert. Am bekanntesten sind wohl meine Rallyearbeiten geworden, weil damals die rechtlichen Einschränkungen noch nicht so groß waren wie heute.Viele meiner späteren Arbeiten sind daher leider nur kleinen Kreisen zugänglich gewesen. Aus Anlaß des Firmen-Jubiläums bringe ich daher in Kürze eine DVD mit Ausschnitten aus meinen Filmen und einen repräsentativen Querschnitt wichtiger Produktionen heraus. Zum Einstimmen gibt’s eine Zeitreise im Zeitraffer – ein Potpourrie der schnellen Denkungsart sozusagen.

Rallyesprint Bruck an der Leitha 2009

Ein kleiner Film vom Rallyesprint auf den Harrach-Ländereien bei Bruck an der Leitha. Es kann nicht schaden ein wenig aktuelle Rallyeluft zu schnuppern, ehe ich mich ausführlich mit neuen, aufregenden Filmen zur Geschichte des Rallyesports beschäftige, die auch bald zu sehen sein werden.

Es ist auch ein kleines "Dankeschön" an Gerwald Grössing, auf dessen Besitz wir unlängst ein paar tolle Röhrl-Szenen nachstellen durften und der beim Sprint mit seiner "Rookie-Beifahrerin" Marie-Louise Mandl auf einem Gruppe-N-Reiskocher einen tollen zweiten Platz belegte.

In Kürze gibt es hier geile Fotos und atemberaubende Filme über die Dreharbeiten zu sehen!!

Felix und der Weihnachtsbaum

Eigentlich wollte ich ja früher mal Tierfilmer werden, statt mir von wild driftenden Rallyeautos faustgroße Steine in die Weichteile pfeffern zu lassen. Aber schön war’s ja doch, vor allem, wenn der Schmerz nachließ, und ich später daheim am Schneidetisch herzhaftes Filmmaterial hatte, das ich Euch, liebe Rallyefans von nun an verstärkt per DVD ans Herz legen möchte. Es sind einige schöne Dinge in der Pipeline! Zum Aufwärmen möchte ich jedoch meinen neuen Kater Felix in einem kurzen Film präsentieren, der in seiner jugendlichen Wildheit durchaus was von einem entfesselten Rallyeauto an sich hat. Ein früher Blomqvist oder Vatanen würde ich sagen. Die Action – vor allem die auf unserem Christbaum – ist vom Feinsten. Felix muß die Inkarnation von „Conan dem Zerstörer“ sein, wie ich glaube. Er hat viel Frohsinn und bisweilen auch panisches Entsetzen in unser Leben gebracht. Bei dem in Rückenlage meditierenden „Rundling“ handelt es sich um den alteingesessenen Stammkater „Krösus.“ Er nimmt gern hie und da ein Häppchen zu sich!

Historic Ice Trophy 2009

Im Dezember habe ich mich beim „Winterheizen“ der Autorevue erst mal in Stimmung gebracht. Dort waren allerdings Spikereifen verboten und mit nackten Winterhammerln macht ein Alpine A110 halt nur halb soviel Freude, wie mit ordentlichen Nägeln nach Monte Carlo Spielregeln.Damit darf man bei der „Historic Ice Trophy“ in Altenmarkt auf die wirklich toll angelegte, rund 2.5 km lange Eisbahn.<br />Ich hoffe, es wird goutiert, dass ich mich nicht nur mit der Filmkamera wichtig machen, sondern auch das Heck eines ordentlichen Hinterladers brauchbar raushängen lassen kann!

 

Motorsport Hautnah

Österreicher in der Formel 1: Man kennt Lauda und Wurz, aber keiner bannt die Formel 1 so spannend auf Zelluloid wie der Wiener Helmut Deimel.  Ausgerüstet mit seiner alten 16-Millimeter-Kamera, versteht es Helmut Deimel (52) wie kaum ein anderer, die Faszination und Ästhetik des Motorsports so effektvoll einzufangen. Dafür wurde er auch mit zahlreichen internationalen Preisen ausgezeichnet, etwa mit dem „Ottocar" des Verbandes der deutschen Automobilindustrie im Jahr 2001. Seit 1991 ist Deimel nun für Mercedes-Benz Motorsport im Einsatz und setzt seither unser Engagement in der Formel 1 und der DTM in laufende Bilder um. Am Beginn wurde Deimels Beziehung zum Automobil auf eine harte Probe gestellt: Mit einem filmreifen Überschlag in einem Mini Cooper knapp nach der erfolgreichen Führerscheinprüfung. Mit einer Super-8-Kamera filmte er als Student die 1.000-Seen-Rallye in Finnland. Die anschließende Aufführung im Badner Rallye-Club sorgte für Begeisterung: Gleich viermal wurde das Erstlingswerk am Premierenabend wiederholt. Die Rallye-Szene wurde dann auch über viele Jahre Helmut Deimels Arbeitsfeld. Die Bildsprache von Helmut Deimel lebt von der Spontanität und sagt oft mehr als tausend Worte. Wenn aber dennoch der gute Ton fehlt, wird diese Lücke durch Herbert Völker, Herausgeber der „Autorevue", geschlossen. Zusammen ergibt dies den „Austrian Way of Life and Drive".

Oft sind es nur vier bis fünf Szenen eines Rennwochenendes, die letztlich  in die vierteljährlichen Mercedes-Benz Motorsportvideos Eingang finden. 40.000 Meter belichtetes Material stehen zur Auswahl, um den Saisonsrückblick effektvoll zu gestalten. Schnitt und Vertonung nehmen etwa vier Wochen in Anspruch. Zuletzt hat Helmut Deimel auch einen Hollywood-Klassiker verfilmt: „Der dritte Mann" in einer neuen Version mit Formel-1-Pilot Alexander Wurz, was für sehr viel Aufsehen gesorgt hat.

Die Formel-1-Termine 2002

•    29. 09.    Indianapolis, USA

•    13. 10.     Suzuka, Japan

Die DTM-Termine 2002

•    29. 09.    Zandvoort, Niederlande

•    06. 10.    Hockenheim, Deutschland

 

Herzschlagfinale am A 1-Ring

So spannend kann Tourenwagensport sein: Beim achten Lauf der DTM auf dem A1-Ring im österreichischen Spielberg sahen 34.000 Besucher eines der besten Rennen in der Geschichte der hochkarätigen Tourenwagenserie. Zahllose Positionswechsel, spannende Kämpfe und eine hochdramatische Schlußphase: Der zweite Auftritt der DTM in Österreich hatte es in sich. Der Schweizer Marcel Fässler holte sich in der Steiermark im Mercedes-Benz CLK-DTM den zweiten DTM-Sieg seiner Karriere. Sein Markenkollege Bernd Schneider wahrte als Zweiter seine Titelchancen. Tabellenführer Laurent Aiello kam im Abt-Audi TT-R nach einer Kollision mit dem amtierenden Meister Schneider in der letzten Runde nur als Fünfter ins Ziel - und vergab damit seinen ersten Matchball zum Titelgewinn. Mit den Plätzen drei und vier komplettierten Jean Alesi und Uwe Alzen den Triumpf von Mercedes-Benz.

Impressum:

Medieninhaber & Herausgeber: Mercedes-Benz Österreich VertriebsgesmbH Fasaneriestraße 35, 5020 Salzburg Tel.: 0662/44 78-0, Fax: 0662/44 78-277 Internet: www.mercedes-benz.at Das Mercedes-Benz Österreich Journal ist die Mitarbeiterzeitung der österreichischen Mercedes-Benz Organisation.

Für den Inhalt verantwortlich: Direktor Peter Leißing, Mag. Stephan Gantner

Subcategories

Our payment methods

...per purchase on account, with the following data:

Powerslide Film e.U.
2380 Perchtoldsdorf, Quergasse 3
Bank: RAIKA
IBAN: AT10 3225 0000 1199 4449
BIC:   RLNWATWWGTD

Further information needed?

If you are interested in our products or if there are any question regarding our website, shop or anything else then please use our contact form.

Contact us

Phone: 01 8658117
(international: +43 1 8658117)
If you have any open questions regarding our products or articles then contact us through the provided link down below.

CONTACT

Back to top